HEINRICH KIPP WERK KG

Erweitertes Logistikzentrum ermöglicht effizientere Abläufe

Die HEINRICH KIPP WERK KG ist Qualitätspartner der Industrie und bietet mit mehr als 36.000 Produkten ein umfassendes Sortiment in den Kernbereichen Spanntechnik, Normelemente und Bedienteile. Das Unternehmen produziert am Standort Deutschland für den weltweiten Markt und verfügt international über sieben Niederlassungen und 50 Vertretungen. Am Stammsitz in Sulz am Neckar betreibt KIPP ein vollautomatisches Logistikzentrum mit Hochregallager, modernster Lagertechnik und dem leistungsstarken viadat Warehouse Management System (WMS). Die gesamte Produktpalette wird von Sulz aus in die ganze Welt versendet.

Das bestehende Automatische Kleinteilelager (AKL) wurde nun durch einen manuellen, funkgeführten Lagerbereich für die Sortimentserweiterung in einem komplett neu errichteten Gebäudeteil ergänzt. Als Schmalganglager mit acht Gassen konzipiert, verfügt der neue Bereich über ca. 27.500 Stellplätze auf 26 Ebenen in 16 Regalen. Primäres Ziel der Erweiterung war es, die Lagerkapazität zu erhöhen und das AKL durch eine intelligente Neustrukturierung zu entlasten. Darüber hinaus sollte die Möglichkeit geschaffen werden, die bislang an einem anderen Standort verwaltete Edelstahl-Produktfamilie „NOVOnox hygienic“ nach Sulz in ein eigenes Teillager mit ca. 1.500 Stellplätzen umzuziehen. Wegen der höheren Produktsensibilität konnte diese nicht in das vorhandene AKL integriert werden.

Als Lösungspartner bei der planmäßigen Ausgestaltung und Inbetriebnahme der neuen Logistikbereiche stand KIPP der erfahrene Spezialist PureLoX SOLUTIONS mit Sitz in Kobern-Gondorf/Wolken bei Koblenz zur Seite. PureLoX verfügt über ein ausgeprägtes Know-how in der automatisierten, digitalen und manuellen Intralogistik sowie über Software- und Anwendungs-Experten, die das viadat WMS bis ins kleinste Detail kennen.

„Bis zu den klar terminierten Inbetriebnahmen mussten wir uns mehreren Herausforderungen stellen“, reflektiert Julie Ann Heisig, Projektleiterin der PureLoX, das erfolgreich abgeschlossene Gesamtprojekt bei KIPP. „Durch die logistischen Erweiterungen war es erforderlich, neue Prozesse in das viadat WMS zu integrieren. Hierzu gehörten die zweistufige Einlagerung, das Multi-Order-Picking, die Regal- und Flächenkommissionierung innerhalb eines Lagerbereichs und der zweistufige WA-Transport. Zudem mussten bei den Abläufen die Folgeprozesse für die unterschiedlichen Auftragsarten berücksichtigt werden, wie die Auftragszusammenführung, Produktion, Montage und Sonderetikettierung. Eine weitere Anforderung war die zuverlässige Steuerung und Freigabe der Kommissionierungsaufträge für die parallele Regal- und Flächenkommissionierung.“

Jochen Herre, Projektleiter bei KIPP und zuständig für Qualitätsmanagement und KVP-Koordination, zeigt sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen: „Wir freuen uns über die neuen Möglichkeiten, die wir durch die Erweiterung unseres Logistikzentrums nutzen können. Die Prozesse sind nun, bezogen auf die unterschiedliche Lagerumschlagshäufigkeit und Produktsensibilität unseres breiten Sortiments, noch effizienter abgestimmt und ausgerichtet. Mit PureLoX SOLUTIONS haben wir einen zuverlässigen Partner gefunden, der unsere Anforderungen an Ergebnisqualität und Termintreue mit hohem Engagement erfüllt hat. Das neue Teillager für unsere Produktfamilie ,NOVOnox hygienic‘ konnte sogar eine Woche früher als geplant an den Start gehen.“

Mit der intelligenten Erweiterung des Logistikzentrums in Sulz am Neckar hat die HEINRICH KIPP WERK KG einen weiteren Meilenstein in der rund 100-jährigen Firmengeschichte erreicht.

https://www.kippwerk.de